Betriebliches Gesundheitsmanagement

AKTUELL

Arbeitsplatzbrillen

Die Verbandsgemeinde Herxheim unterstützt betroffene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Beschaffung erforderlicher Arbeitsbrillen. Hierzu bedarf es zunächst einer betriebsärztlichen Untersuchung nach dem Grundsatz G.37 durch den Betriebsarzt. Im Anschluss ist die Ausstellung einer augenärztlichen Verordnung erforderlich mit folgendem Inhalt erforderlich:

  • Feststellung der Erforderlichkeit der Arbeitsplatzbrille
  • Angabe des Gläsertyps (Ein- oder Mehrstärkengläser)
  • die für die Anfertigung der Sehhilfe erforderlichen Werte: (Sph, Zyl, Ach, Add, Pris, Bas)

Die Arbeitsplatzbrille muss den funktionellen Anforderungen entsprechen. Getönte Gläser, Kontaktlinsen und Universalgleitsichtgläser erfüllen nicht die betrieblichen Anforderungen. Die Fertigung der Arbeitsplatzbrille hat durch einen zugelassenen Augenoptiker zu erfolgen. Durch die Verbandsgemeinde Herxheim werden bei vorliegen aller Voraussetzungen folgende Kosten erstattet:

  • bei Einstärkengläser (Monofokalgläser) bis zu 50,00 € je Glas
  • Bei Mehrstärkengläser (Bi- oder Trikofalgläser) bis zu 100,00 € je Glas
  • für das Gestell bis zu 35,00 €

Betriebsarzt

Durch die Verbandsgemeinde wurde die Praxis Dr. Stefan Pister zum Betriebsarzt bestellt. Die Betriebsärztliche Praxis Dr. Pister ist wie folgt zu erreichen: Hauptstraße 85a, 76877 Offenbach (Queich) // 06348 - 98310. Die betriebsärztliche Praxis ist wie folgt geöffnet:

  • Montag, 08:00 Uhr - 11:30 Uhr und 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Dienstag, 8:00 Uhr - 11:30 Uhr und 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 08:00 Uhr - 11:30 Uhr
  • Donnerstag, 08:00 Uhr - 11:30 Uhr und 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Freitag, 08:00 Uhr - 11:30 Uhr

Der Betriebsarzt bietet im Rahmen der routinemäßigen Vorsorgeuntersuchungen regelmäßige eine betriebsärztliche Sprechstunde im Rathaus der Verbandsgemeinde Herxheim an. Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Vorfeld durch die Dienststelle über die Termine der Vorsorgeuntersuchungen informiert. Bei Bedarf können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jedoch gerne zusätzlich die Betriebsärztliche Sprechstunde wahrnehmen. Hierzu kann man sich entweder einen Termin bei der Personalverwaltung für die nächste Sprechstunde im Rathaus vormerken lassen oder direkt telefonisch mit der betriebsärztlichen Praxis einen Termin vereinbaren.

Burnout

Am Donnerstag, den 16.11.2017 findet in der Zeit von 18.00 Uhr-21.00 Uhr im Haus der Begegnung ein interaktiver und mit einem Workshop verbundener Vortrag rund um das Thema Burnout statt. Referentin ist die Dipl.-Betriebspädagogin des Pfalzklinikum Klingenmünster, Frau Silvia Städler-Kern.

Defibrillator

Im Bereich der Infotheke wurde im Jahr 2015 durch die Verbandsgemeinde Herxheim ein vollautomatischer Defibrillator installiert. Ein Defibrillator dient der Vermeidung des plötzlichen Herztodes durch Messung der Herzfunktion sowie gegebenenfalls die Abgabe zielgerichteter Stromimpulse. Begleitet wird dies durch eine  sachgerechte Anleitung zur Notbeatmung.  Der Defibrillator befindet sich an der Fensterfront im östlichen Teil der Infotheke. Alle für das Rathaus bestellten Ersthelfer wurden in der Bedienung des Defibrillators geschult.

Entspannung

Unser Kollege Rudi Graf (Polizeikontaktbeamter) wird einen 7-Wochen-Kurs „Entspannung“  anbieten. Inhaltlich werden verschiedene Entspannungstechniken erlernt, um diese später selbstständig umsetzen zu können (insb. Muskelrelaxation, jedoch auch autogenes Training). Die Teilnahme ist kostenfrei; eine Gymnastikmatte ist mitzubringen (bei Bedarf noch Kissen oder Decke). Rudi Graf ist bzgl. der Termine flexibel – Terminwünsche können daher gerne mitgeteilt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 10 Personen begrenzt. Einige Anmeldungen sind schon eingegangen.

Ersthelfer

Die Verbandsgemeinde Herxheim hat mehrere Ersthelfer in den jeweiligen Dienststellen bestellt. Ersthelfer können bei einem Unfall oder einem medizinischen Notfall erforderliche Sofortmaßnahmen einleiten und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Leben retten. Folgende Personen wurden zur Ersthelferin / zum Ersthelfer ausgebildet:

  • Rathaus
    Blecker Bernd, Blesinger Ulrike, Daum Ulrike, Jüllig Martin, Klein Irene, Marz Andreas, Nau Arno, Stephan Elke, Wien Heike
  • Werke
    Dudenhöffer-Meyer Petra, Schroth Kim
  • Technischer Bereich
    Dyck Pavel, Hitschler Klaus, Kuhn Manfred, Kuhn Martin, Kuntz Hans-Rudi, Ohmer Jochen, Pfadt Stefan, Rieder Günter, Ring Dieter, Ritter Christian, Ritter Oliver, Sander Johannes, Schultz Josef, Zotz Franz-Peter, Zotz Volker
  • Schulen
    Altmann Martina, Detzel Anja, Knobloch Madeleine, Minges Karin, Wengert

Fachkraft für Arbeitssicherheit

Durch die Verbandsgemeinde Herxheim wurde die DVGW Sicherheitstechnischer Dienst der Versorgungswirtschaft GmbH als beratende Fachkraft für Arbeitssicherheit bestellt. Die Ansprechpartnerin ist Frau Ursule Geske. Frau Geske ist wie folgt zu erreichen:
Büro Dudenhofen
Adolf-Kolping-Str. 1a
67373 Dudenhofen
 Tel.: +49 228 9188-93120
Mobil: +49 1520 9149367
Fax: +49 228 9188-915
E-Mail: geske@dvgw-sdv.de
Internet: www.dvgw-sdv.de

rainer.vatter@asuc-sys.de

Faszienkurs

Neben Informationen über das Thema Faszien werden gezielte Übungen zur Verbesserung von Beweglichkeit, Körperwahrnehmung und Leistungsfähigkeit praktisch umgesetzt. Die Kursgebühren (120 €) sind von den Teilnehmern zu tragen – die gesetzlichen Krankenkassen erstatten diese vollumfänglich. Der Kurs findet wöchentlich über einen Zeitraum von 10 Wochen statt. Kursleitung: voraussichtlich Bärbel Scherrer. Interessierte können sich unter Angabe des favorisierten Wochentages und Uhrzeit direkt bei melden (d.jochim@herxheim.de)

Höhenverstellbare Schreibtische

Die Verbandsgemeinde Herxheim unterstützt die Beschaffung von höhenverstellbaren Schreibtischen für betroffene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hierzu bedarf es zunächst einer betriebsärztlichen Untersuchung durch den Betriebsarzt.
Für Beschäftigte ist im Anschluss ein Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung für die Bewilligung von Hilfsmitteln für die Teilnahme am Arbeitsleben zu stellen. Bei Bewilligung des Antrages durch die Deutsche Rentenversicherung erfolgt eine Beschaffung durch die Verbandsgemeinde Herxheim. Bei Vorliegen der Voraussetzungen trägt diese zusammen mit der Deutschen Rentenversicherung die Kosten der Beschaffung.
Für Beamtinnen und Beamte ist im Anschluss eine fachärztliche Untersuchung durchzuführen, welche die Erforderlichkeit der Maßnahme dokumentiert. Bei vorliegen der Voraussetzungen entscheidet die Dienststelle im Einzelfall über den Antrag und trägt bei positivem Bescheid die Kosten der Beschaffung.

Impfung

Grippeschutzimfpung
Die Verbandsgemeinde Herxheim bietet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit an einer Grippeschutzimpfung teilzunehmen. Die Dienstelle informiert im Vorfeld über die Vorteile und Risiken einer solchen Grippeschutzimpfung. Per Rundmail und Aushang werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über den jährlichen Termin informiert. Die Durchführung der Grippeschutzimpfung erfolgt durch den Betriebsarzt. Die Kosten der Grippeschutzimpfung trägt die Verbandsgemeinde Herxheim - der Impfpass ist mitzubringen.

Impfberatung:
Der Betriebsarzt bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin mit erhöhtem Risiko eine individuelle, arbeitsplatzbezogene Impfberatung an. Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden entweder direkt durch die Dienststelle über entsprechende Termine informiert oder können sich bei Bedarf über die Personalverwaltung für die Betriebsärztliche Sprechstunde anmelden.

Weitere Impfempfehlungen des Betriebsarztes finden Sie hier

Mitarbeiterchor

Jeweils einmal monatlich treffen sich interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum gemeinsamen Singen. Der Mitarbeiterchor unter Chorleiter Tobias Müller findet jeweils am ersten Mittwoch eines Monats statt und ist sowohl für Einstiger wie Fortgeschrittene geeignet. Es werden moderne Lieder nach den Wünschen der jeweiligen Teilnehmer gesungen. Ansprechpartner ist Herr Müller (171)

(Bio-)Obstangebot

Die Verbandsgemeinde Herxheim stellt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kostenfreies und saisonales (Bio-) Obst zur Verfügung. Das Obst wird im Bereich der Infotheke für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereitgestellt. Jeweils Montag und Mittwoch wird das Obstangebot vom Bioladen Naturgenuss (Obere Hauptstraße 4, 76863 Herxheim, 07276 - 966971, naturgenuss.herxheim@t-online.de) frisch aufgefüllt.

Sportangebote

Badminton
Die Verbandsgemeinde Herxheim bietet donnerstags in der Zeit von 18:30 Uhr – 21:45 Uhr die Möglichkeit zum Badminton in der Großsporthalle des Pamina-Schulzentrums Herxheim an. Für Sportturnhallen geeignetes Schuhwerk ist mitzubringen. Ansprechpartner ist Herr Feldmann (8316)

Fußballtreff
Die Verbandsgemeinde Herxheim bietet donnerstags um 17:00 Uhr die Möglichkeit zum gemeinsamen Fußballspiel in der Sporthalle beim Pamina-Schulzentrum (kleine Halle) an. Für Sportturnhallen geeignetes Schuhwerk ist mitzubringen. Ansprechpartner ist Herr Jüllig (501-138)

Pilates
In der Zeit ab dem 01.09.2017 bieten wir an 12 Terminen jeweils Freitag zwischen 17.30 Uhr-18.30 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Pilates-Kurs an. Die Kursleitung übernimmt Frau Ulrike Andres. Der Kurs findet in der kleinen Turnhalle des Pamina-Schulzentrum statt.

Rückenfit (After-Work)
Zur Verbesserung von Ausdauer, Kraft und Dehnfähigkeit werden gezielte Bauch- und Rückenmuskelübungen zur Stabilisation und Mobilisation der Wirbelsäule durchgeführt. Übungen zur Verbesserung der Koordinations- und Entspannungsfähigkeit runden den Kursinhalt ab. Die Kursgebühren (80 €) sind von den Teilnehmern zu tragen – die gesetzlichen Krankenkassen erstatten diese vollumfänglich. Der Kurs findet wöchentlich über einen Zeitraum von 10 Wochen statt. Kursleitung: voraussichtlich Bärbel Scherrer. Interessierte können sich unter Angabe des favorisierten Wochentages und Uhrzeit direkt bei melden (d.jochim@herxheim.de)

Schwimmtreff
Die Verbandsgemeinde Herxheim bietet zweimal wöchentlich die Möglichkeit zum gemeinsamen Schwimmtreff an. Das Angebot wird dienstags von 6:30 Uhr - 08:00 Uhr (Frühschwimmen) und donnerstags ab 18:00 Uhr (Spätschwimmen) durchgeführt.  Im Rahmen des Spätschwimmens stehen die Schwimmmeister bei Fragen zur Verfügung und geben Tipps und Hinweise zum Schwimmstil. Auch kann hier das Sportabzeichen abgenommen werden (weitere Disziplinen wegen vom TV Herxheim koordiniert). Das Angebot des Schwimmtreffs wird vor oder nach Dienstende durchgeführt - die Teilnahme ist kostenfrei.

Tai Ji Quan:
In der Zeit ab dem 22.08.2017 bieten wir an 11 Terminen jeweils Dienstag zwischen 19.30 Uhr-21.00 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Anfängerkurs Tai Ji Quan an. Die Kursleitung übernimmt Frau Dr. Sabine Eckert-Rectanus. Der Kurs findet in der Kindertagesstätte St. Josef statt.

Yoga in der Mittagspause / Yoga nach der Arbeit
Bei ausreichender Teilnehmerzahl besteht die Möglichkeit des Angebotes „Yoga in der Mittagspause“ oder „Yoga nach der Arbeit“. Interessierte können sich unter Angabe des favorisierten Wochentages direkt bei melden (d.jochim@herxheim.de)

Yoga für Männer

In der Zeit ab dem 29.08.2017 bieten wir an 12 Terminen jeweils Dienstag zwischen 19.30 Uhr-21.00 Uhr ausschließlich für Männer die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Yoga-Kurs „Yoga für Männer“ an. Die Kursleitung übernimmt Herr Andreas Flick. Der Kurs findet in der Kindertagesstätte Nord-West statt.

Yoga für Harmonie und Wohlbefinden
In der Zeit ab dem 28.08.2017 bieten wir an 12 Terminen jeweils Montag zwischen 18.00 Uhr-19.30 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Yoga-Kurs „Yoga für Harmonie und Wohlbefinden“ an. Die Kursleitung übernimmt Frau Kerner-Flick. Der Kurs findet im Schönstatt-Zentrum Herxheim statt.

Zumba
Die Verbandsgemeinde Herxheim bietet montags um 19:00 Uhr die Möglichkeit zum gemeinsamen Zumba-Training im Jugendzentrum Herxheim an. Die Teilnahme ist kostenfrei -  Trainerin ist Frau Ornella Sahin.

Für alle Sportkurse gilt:
Die Teilnahme an diesen Kursen ist für unsere Mitarbeiter wie immer kostenfrei. Die Anmeldungen richten Sie bitte direkt an Frau Schmidt von der VHS Herxheim (s.schmidt@herxheim.de / 07276-501 106). Achtung: Nach der Anmeldung erfolgt keine Anmeldebestätigung oder ähnliches. Bei Nichtteilnahme (bzw. Teilnahmequote <50 %) sind die Kursgebühren vollumfänglich zu erstatten.


Stressmanagement

Bei ausreichender Teilnehmerzahl bieten wir diverse Angebote zum Thema Stress im Rahmen von drei „2-Stunden-Kursen“ an:

  • „Stressmanagement:  Entspannungstechniken, Focus Kurzpausen“
  • „Stressmanagement: Kommunikation – Persönlichkeitsentwicklung - Beziehungsebene“
  • „Stressmanagement: Gesundheitswissen – Mentale Stärke“

Bei Interesse bitte direkt bei melden (d.jochim@herxheim.de) – gerne mit Terminwüschen (tage und/oder Uhrzeit)

Was kann ich selbst tun?

Neben verschiedenen Angeboten der Verbandsgemeinde Herxheim zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit steht auch jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter selbst in der Verantwortung für Körper, Gesundheit und Wohlbefinden. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können auch im privaten Bereich mit einfachen Maßnahmen die Erhaltung der individuellen Gesundheit fördern:

  • Bewegt man sich im Alltag regelmäßig und ausreichend?
  • Treibt man ausreichend Sport und fördert hierdurch auch die Abwehrkräfte und den Kreislauf?
  • Ernährt man sich bewusst und ausgeglichen?
  • Nutzt man regelmäßig Treppen, obwohl Aufzüge zur Verfügung stehen?
  • Kann man geeignete Strecken auch mit dem Fahrrad anstelle des Autos zurücklegen?
  • Kann man den Konsum von Giften (Alkohol, Tabak) zum Wohle der Gesundheit reduzieren?

Wiedereingliederungsmanagement

Ziel und Zweck des betrieblichen Wiedereingliederungsmanagements ist die Überwindung von Arbeitsunfähigkeiten und die Vorbeugung einer erneuten Erkrankung sowie die Vermeidung chronischer Erkrankungen. Hierdurch soll die Arbeitsfähigkeit betroffener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten bleiben. Die Verbandsgemeinde Herxheim hat hierzu ein standardisiertes System entwickelt, welches unter Berücksichtigung von Persönlichkeit und individueller Arbeitsunfähigkeit den Wiedereinstieg in den Berufsalltag vereinfacht. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht es frei, das  Wiedereingliederungsmanagement der Verbandsgemeinde Herxheim in Anspruch zu nehmen der abzulehnen.