Helft Simone, wieder gesund zu werden!
Weitere Informationen

Typisierungsaktion der DKMS in der Festhalle Herxheim – Stammzellspender dringend gesucht

Helft Simone, wieder gesund zu werden!

Die 44-jährige Simone Gadinger aus Herxheim hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem "genetischen Zwilling" erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, 29.01.2017, in der Festhalle Herxheim als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen.

Simone hat in den vergangenen zwei Jahren eine schwere Zeit durchgemacht. Bereits im November 2015 wurde bei der zweifachen Mutter MDS festgestellt. Bei dieser bösartigen Bluterkrankung kann das Knochenmark keine funktionsfähigen Blutkörperchen mehr produzieren. Im Mai letzten Jahres bekam Simone eine Stammzellspende von ihrer Schwester, doch leider erfolgte kurze Zeit später ein Rückfall. Nun kann der Erzieherin, die seit vielen Jahren in der Kindertagesstätte Nord-West arbeitet, nur noch eine Fremdspende helfen.

Simone kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. "Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Spender registrieren lassen. Denn jeder könnte ein Lebensretter für mich oder einen anderen Patienten sein", appelliert Simone.

Um Simone zu helfen hat ihre Cousine Julia Geißert nun die Zügel in die Hand genommen und sich mit dem Kindergarten Nord-West und der Verbands- und Ortsgemeinde Herxheim zusammengetan. Gemeinsam mit der DKMS organisieren sie die Registrierungsaktion in Herxheim und erhalten dabei Unterstützung von Bürgermeisterin Hedi Braun und Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth. Unter dem Motto "Helft Simone, wieder gesund zu werden!" rufen sie gemeinsam mit den Initiatoren die Menschen in der Region auf, sich am

Sonntag, den 29. Januar 2017
von 13:00 bis 17:00 Uhr
in der Festhalle
Bonifatiusstr. 22
76863 Herxheim

in die DKMS aufnehmen zu lassen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, damit dessen Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen: Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Für den Fall, dass man tatsächlich als passender Spender in Frage kommt, gibt es zwei Arten der Stammzellspende: In den meisten Fällen (80%) werden Zellen über die sogenannte "periphere Stammzellspende" der Blutbahn entnommen. In nur wenigen Fällen (20%) werden die Stammzellen direkt dem Knochenmark entnommen: Dies geschieht nicht über die Entnahme aus dem Rückenmark, sondern über eine Entnahme – unter Vollnarkose – aus dem Beckenkamm.

Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs auf Spendengelder angewiesen ist, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto
IBAN: DE74 6635 0036 0007 0828 87
Verwendungszweck: Simone

Weitere interessante Informationen kann man unter
www.dkms.de/de/spender-werden nachlesen.