view-2578607_1920.jpg

Informationen aus dem Rathaus

„Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenleben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“ (Henry Ford)

Notfalldienstbetrieb im Rathaus und in den Gemeindewerken


Rathaus 

Ab Montag, 16.03.2020., bleibt das Rathaus Herxheim für die Bevölkerung grundsätzlich verschlossen. Die publikumsrelevanten Bereiche Infotheke, Bürgerbüro, Standesamt und Sozialverwaltung sind vorübergehend für den Notdienst im Erdgeschoss des Rathauses untergebracht. Es werden jedoch auch hier nur noch unaufschiebbare Angelegenheiten im persönlichen Kontakt bearbeitet. Wer Zutritt zum Rathaus wünscht, muss sich zuvor über eine am Nordeingang (Parkplatzseite) angebrachte Klingel und Gegensprechanlage anmelden. 

Bürger*innen sind aufgefordert, sich für unaufschiebbare persönliche Vorsprachen außerhalb der o. g. Bereiche vorab einen Termin mit dem*der zuständigen Sachbearbeiter*in zu vereinbaren.

Bitte bachten Sie, dass persönliche Termine nur noch zu folgenden Zeiten möglich sind:

- montags:         8-12 Uhr und 14-18 Uhr
- donnerstags:  8-12 Uhr

Zudem bleiben das Bürgerbüro und die Infotheke bis auf Weiteres an den Samstagen geschlossen.

Wir bitten um Beachtung!

Bei Fragen zu diesen Maßnahmen wenden Sie sich an die Infotheke des Rathauses unter 07276 501 0 oder per E-Mail an infotheke@herxheim.de

Gemeindewerke

Auch die Verwaltung der VG-Werke bleibt ab Montag, 16.03.2020, für die Bevölkerung grundsätzlich verschlossen. Im Erdgeschoss ist der Zugang über den Eingang Nord (Bauhofgelände) bis in den Windfang des Verwaltungsgebäudes weiterhin möglich. Hier steht der Schalterbereich zur Verfügung.  Wie auch im Rathaus, werden in den Gemeindewerken vorerst jedoch nur noch unaufschiebbare Angelegenheiten im persönlichen Kontakt bearbeitet. 

Bitte bachten Sie, dass persönliche Termine nur noch zu folgenden Zeiten möglich sind:

- montags:         8-12 Uhr und 14-18 Uhr
- donnerstags:  8-12 Uhr

Bei Fragen zu diesen Maßnahmen wenden Sie sich an die Gemeindewerke unter 07276 501 425 oder per Mail an werke@herxheim.de.  

Mit diesen organisatorischen Vorsorgemaßnahmen möchten die Verwaltung und auch die Gemeindewerke einen Beitrag zur weiteren lokalen Eindämmung des Virus leisten. Die Bürgermeisterin und die Werkleitung empfehlen weiterhin einen sachlichen Umgang mit der Situation und bitten darum, Ruhe zu bewahren.