Brot und Rosen

04.03.2018 – 27.04.2018

UNVERBLÜMT
Heute nehmen Frauen wie selbstverständlich am öffentlichen, gesellschaftlichen und politischen Leben teil. Das war nicht immer so. Brot und Rosen - der Titel unserer Frauenwochen rund um den 8. März erinnert daran, dass Frauen vor 100 Jahren kämpfen mussten, für menschenwürdige Arbeit, das Wahlrecht für Frauen und gutes Leben für ihre Familien. Haben wir alles erreicht? Die Linien haben sich verschoben. Diskriminierende Strukturen sind subtiler geworden. Heute geht es um Lohngerechtigkeit, Gewalt gegen Frauen, paritätische Besetzung von politischen Ämtern u.v.m. Sie hatten Weitsicht und Mut, die Frauen, als sie schon vor hundert Jahren forderten:
Her mit dem ganzen Leben, Brot und Rosen! Ja, es geht um das gute, pralle, volle Leben! Für Alle! Wir freuen uns, dass wir nun schon zum elften Mal einladen dürfen zu Tanz, Musik, Film, Theater, Lesung, Workshops ...
Unser Veranstaltungsflyer ist prall gefüllt mit Leben. Sie haben die Wahl!

Ihre Gleichstellungsbeauftragte

Zurück zur Übersicht