Leben_Titel.JPG

Leben und freizeit

„Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt.“ (Lucius Annaeus Seneca)

Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept

Klimaschutz ist eine der zentralen und wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer heutigen Zeit. Ein hoher Energiebedarf sowie der damit verbundene Verbrauch von fossilen Ressourcen führten in den zurückliegenden Jahrzehnten zu einem stetig steigenden Anteil klimaschädlicher Treibhausgase in der Atmosphäre. Die Auswirkungen dieses menschengemachten Klimawandels sind auch in der Südpfalz immer häufiger zu spüren. Vermehrt auftretende Starkregenereignisse oder lange andauernde Hitze- und Dürreperioden führen zu dauerhaften Problemen und Schäden.

Um das zentrale Ziel des Pariser Abkommens – die Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs innerhalb des aktuellen Jahrhunderts auf deutlich unter 2 °C, besser 1,5 °C – zu erreichen, ist die Beteiligung aller Staaten, Städte und Gemeinden erforderlich und unabdingbar.

Das vorliegende integrierte Klimaschutzkonzept bietet für die Verbandsgemeinde Herxheim eine Orientierung, dient als strategische Entscheidungs- und Planungshilfe und schafft die Grundlage, um Aktivitäten anzustoßen, die dazu führen, den Klimaschutz auf kommunaler Ebene zu stärken. Das Klimaschutzmanagement folgt hierbei keinem starren Fahrplan, sondern soll flexibel auf Veränderungen reagieren können.

Das zentrale Klimaschutzziel der Verbandsgemeinde Herxheim ist die Reduktion der CO2-Emissionen um mindestens 35% bis zum Jahr 2030 im Vergleich zum Basisjahr 2017. Weitere kommunale Ziele, sowie Ziele auf Bundes- und Landesebene, sind in Kapitel 5 erläutert.

Integrierte Klimaschutzkonzepte beschränken sich durch den integrativen Ansatz nicht auf die kommunalen Verwaltungen, sondern beziehen alle im Klimaschutz und der Energiewende relevanten Akteure mit ein. In vielen Fällen kommt der Verbandsgemeinde Herxheim jedoch eine motivierende oder beratende Funktion sowie eine Vorreiterrolle zu, um wichtige lokale Akteure wie Privatpersonen oder Unternehmen zu einem Handeln im Sinne des Klimaschutzes zu aktivieren.